BER – Tor zur Hauptstadtregion

BER – Tor zur Hauptstadtregion

Mercedes-Benz auf Poleposition

Am neuen Hauptstadtflughafen zeigen bereits zur Eröffnung große Marken eindrucksvoll Flagge und überzeugen mit einzigartigen Inszenierungen. So setzt Mercedes-Benz am Flughafen Berlin Brandenburg auf Airport- Marketing und positioniert sich zur Inbetriebnahme des BER mit einem der umfangreichsten Werbeauftritte. Dass Mercedes- Benz von der Poleposition startet, zeigt sich schon bei der Anfahrt zum Terminal 1. Dort bespielt die Marke das sogenannte Media Mesh mit eindrucksvollen 187 Metern. Schon im Außenbereich bereitet Mercedes-Benz mit Präsenz auf 156 Kolonaden in der Zuwegung zur Check-in Halle allen Gästen und Passagieren den Empfang. Zur Abrundung bespielt Mercedes-Benz auf der Vorfahrt zu Terminal 1 zudem sechs elegante Pylone und positioniert sich mit einer innovativen Servicestation für Mercedes- Kunden. „Fluggäste können dort ihr Fahrzeug an das Mercedes- Team übergeben und während ihrer Reise Servicearbeiten oder Reparaturen ausführen lassen. Eine neue Customer-Experience“, sagt Jennifer Brauer, die von der überzeugenden Markeninszenierung von Mercedes-Benz über die komplette Abflug-ebene E1 erkennbar begeistert ist.

BMW in der Startaufstellung

Auch BMW hat sich schon in der Startaufstellung für einen umfassenden Werbeauftritt am Flughafen Berlin Brandenburg entschieden. So überrascht BMW auf dem Marktplatz im Sicherheitsbereich, dem Herz des BER, mit Sonderwerbeformen. Im zentralen Gastro- und Shoppingbereich zeigt der Münchner Autobauer unübersehbar sein neues 7er- wie auch das neue 4er-Modell auf beleuchteten Podesten. „Die eleganten Präsentationen geben abfliegenden Passagieren mit reichlich Verweildauer einen starken Eindruck von den Fahrzeugen. Zudem können sich Interessenten auf Monitoren Werbefilme zu den BMW-Modellen ansehen und über den angebrachten QR-Code direkt auf die Produktseite gelangen“, erklärt Brauer. Im Luftraum über dem Marktplatz sind die großflächigen Werbemedien zur Eröffnung ebenfalls von BMW belegt. Das rundet den Werbeauftritt ab. Um darüber hinaus auch ankommende Passagiere mit ihrer Markenbotschaft zu erreichen, hat BMW 64 Monitore über den Kofferbändern installiert. „Ergänzt wird der eindrucksvolle Werbeauftritt von BMW mit der Buchung von zwei Riesenpostern an den Parkhäusern des Flughafens Berlin Brandenburg, die auch aus dem Terminal heraus sehr gut sichtbar sind“, unterstreicht Brauer.

SEAT „grüßt aus Barcelona“

Internationalität bringt SEAT CUPRA, seit 2018 Tochter von SEAT mit Hauptsitz in Barcelona, an den Flughafen Berlin Brandenburg. Von insgesamt 10 Sonderwerbeflächen entlang der Ankommer-Treppenabgänge grüßt Testimonial Marc-André ter Stegen, deutscher Fußballtorhüter, der seit 2014 beim FC Barcelona unter Vertrag steht, in die deutsche Hauptstadt. Beworben wird mit dem Slogan „Inspiring the World from Barcelona“ der CUPRA Formentor, der aktuell seinen Verkaufsstart feiert.

SIXT – Some Like it Big

In Außenwerbung und Airport- Werbung setzt der Autovermieter SIXT seit Jahrzehnten Maßstäbe. So verwundert es kaum, dass die Marke am BER mit einem aufmerksamkeitsstarken Werbeauftritt im Innen- und Außenbereich Präsenz zeigt. Neben der Belegung eines Riesenposters an der Zufahrt des Mietwagencenters erregt SIXT vor allem durch vergoldete BMWs an zwei Promotion- Points in unmittelbarer Nähe zu seiner Vermietstation in der Abholerhalle die Aufmerksamkeit der Flughafengäste. Darüber hinaus positioniert sich SIXT auf dem Rollfeld mit dem Branding aller Fluggastbrücken als der Autovermieter.

Siemens – Committed to a better tomorrow

Mit „Committed to a better tomorrow“ belegt der Technologiekonzern Siemens das Riesenposter am Parkhaus P7, an der zentralen Zufahrt zu den Terminals 1 und 2. „Damit werden mit dem Werbemotiv auf dem Riesenposter abfliegende Passagiere sowie Meeter & Greeter, die mit PKW, Bus oder Taxi unterwegs sind, angesprochen“, sagt Jennifer Brauer. Präsenz zeigt Siemens zudem mit zwei hinterleuchteten Landscapeflächen, jeweils eine im Ankommergang Nord und Ankommergang Süd. Brauer: „Die Platzierung wurde optimal gewählt, um sowohl die in Berlin ankommenden Schengen als auch Non-Schengen Passagiere auf dem Weg zu den Gepäckbändern und Ausgängen zu erreichen.“

In Außenwerbung und Airport- Werbung setzt der Autovermieter SIXT seit Jahrzehnten Maßstäbe.

Ausblick auf das Jahr 2021

Nachdem der Regelbetrieb am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt seit dem 1. November 2020 läuft, ist die Resonanz der Passagiere und Besucher auf den neuen Airport mehr als positiv. „Besonders freut uns natürlich das gute Feedback unserer Werbekunden, die mit ihrer Markeninszenierung am BER sehr zufrieden sind“, freut sich Jennifer Brauer, die mit ihrem Team für die Flughafenwerbung verantwortlich ist und für das kommende Jahr schon ganz konkrete Pläne in der Schublade hat. „Natürlich ist die Digitalisierung der Flughafenwerbung am Flughafen Berlin Brandenburg ein wichtiges Thema. Da werden wir das Angebot für unsere Werbekunden weiter ausbauen“, so Brauer. Zudem komplementieren im kommenden Jahr auch die Airlines ihren Werbeauftritt am BER. Brauer: „Mein Team und ich freuen uns auf neue Werbekunden, spannende Motive und kreative Sonderumsetzungen. Lassen Sie uns aus Ihrem Markenauftritt am Flughafen Berlin Brandenburg Willy Brandt eine Erfolgsstory machen.“

Natürlich ist die Digitalisierung der Flughafenwerbung am Flughafen Berlin Brandenburg ein wichtiges Thema.
Jennifer Brauer

Seite 3 von 3
Bilder zum Artikel: